Neubau Wärmeverbund

Im aargauischen Holziken wurde eine Aktiengesellschaft zur Produktion erneuerbarer Wärmeenergie gegründet – dies um die Ölheizung von zwei Schulhäusern, einer Mehrzweckhalle und einem Gewerbebetrieb zu ersetzen.

Gleichzeitig konnten weitere Liegenschaften entlang der Verbindungsleitungen angeschlossen werden. Hier wurde die Holzschnitzelheizung direkt an einen Hauptbezüger angebaut: Neben der neu an das alte Schulhaus angebauten Mehrzweckhalle war gleichzeitig auch die Zufahrt für die Anlieferung vorhanden. Somit liegt die Holzschnitzelabladestelle ausserhalb des Aufenthaltsbereichs der Schülerinnen und Schüler.

Eine besondere Herausforderung war die Stabilisierung der Fundamente des bestehenden Gebäudes, da die Heizzentrale tiefer als die Mehrzweckhalle gelegen ist – hierfür wurden etappenweise die bestehenden Fundamente (Unterfangungen) vertieft. Der gesamte Bau ist komplett unterirdisch mit abgedichtetem Stahlbeton ausgeführt.

Der Neubau wurde mit zwei Heizkesseln (Total 400 kW Leistung) und zwei grossen Speichern ausgestattet. Zudem beinhalt er einen Aschebehälter, eine Netzpumpenstation, die Steuerung sowie teilmechanische Silobelüftung in Zusammenhang mit einer Gärgasabsaugung.

RegionAargau Bauzeit2014 Fläche450 m² Volumen1640 m³ BauweiseMassivbau WärmeHolzschnitzel BesonderheitenWärmeverbund

Unsere Leistungen

Architektur

  • Gesamtprojektleitung
  • Vorstudie
  • Projektierung
  • Baugesuch
  • Ausschreibung und Vergabe
  • Ausführungs- und Detailplanung
  • Bauleitung

Brandschutz

  • Konzept
  • Pläne
  • Realisierungsvorschläge
  • Baubegleitung

Energie

  • Gesamtenergiekonzept
  • Fördergesuch
  • Heizkostenabrechnung

Vermessung

  • Digitale Bestandesplanung
  • Bestandeserfassung Werkleitungen
  • Vermessung konventionell

Cookies

Informationen zu Cookies und Datenschutzerklärung.